Velux - Fahrt 2016

Am Dienstag den 27.09.2016 ging es für die Klasse 11 Zimmerer nach Sonneborn zum Schulungszentrum der Firma Velux.

Velux – Lehrfahrt nach Sonneborn

 

 

Am Dienstag den 27.09.2016 ging es, wie in den vergangenen Jahren auch schon für die Klasse 11 Zimmerer nach Sonneborn zum Schulungszentrum der Firma Velux.

Auf unserer Bildungsreise machten wir einen ersten Halt in Nürnberg und besichtigten das ehemalige Reichsparteitagsgelände wo wir viele interessante Fakten über die Zeit des Nationalsozialismus erfuhren.

 

Nach diesem Aufenthalt fuhr der Bus nach Würzburg. Hier durften wir die imposante Residenz besichtigen und bekamen eine informative Führung. Highlight dieser Besichtigung war die riesige Eingangshalle und die prächtige Treppe, welche aber sehr unbequem zu begehen ist und sofort Diskussionen über Schrittmaß-, Sicherheits-und Bequemlichkeitsregeln auslöste. Nach der Führung ging es weiter zu unserer Unterkunft wo wir kurze Zeit zur freien Verfügung hatten.

Anschließend machten wir einen Spaziergang zum Würzburger Bräukeller in dem wir uns für die kommende Stadtführung stärkten. Diese brachte uns Würzburger Bräuche, alte Gebäude und die Situation Würzburgs im Zweiten Weltkrieg näher. Danach haben wir den Abend auf der Würzburger Mainbrücke ausklingen lassen.

 

Herr Kitzinger begrüßte uns herzlich im Schulungszentrum und erläuterte die spezielle Konzeption des Schulungsgebäudes. Dabei machte er bereits auf die beiden Faktoren Vent (steht für Luft) und Lux (steht für Licht) aufmerksam, die in diesem Bauwerk durch die Dachfenster ausgefeilt kombiniert und genutzt werden um Energie zu sparen. Nach einem Vortrag über die bauphysikalischen Anforderungen an ein Dachflächenfenster sowie die Entstehungsgeschichte der Firma Velux bekamen wir eine Rundschau durch das riesige Werksgelände. Hier beeindruckte vor allem die hochtechnisierte Produktion. Der Schulungstag endete mit Fakten zu Dachflächenfenstern und den Variantenreichtum dieser Bauelemente.

Abends ging es vom Hotel aus mit dem mittelalterlich gekleideten Stadtführer Hajo durch Erfurt. Er erzählte uns auf besonders humorvolle Art einige Fakten über die Altstadt. Der krönende Abschluss des Tages wurde bei einem Ritteressen vollzogen.

Der dritte Tag begann mit einem kurzen Theorieblock, der aber schnell in den praktischen Schulungsteil überging. Neben dem handfesten Einbau eines Dachflächenfensters durch unsere Hände wurde uns selbst der Einbau von Rollos am Realmodell gezeigt. Die extremen Bedingungen, die Dachfenster aushalten müssen wurden gezeigt und in Bezug auf die möglichen Baufehler ein Blower-Door-Test durchgeführt. Nach einem Gruppenfoto fuhren wir auf überfüllten Straßen wieder in unsere geliebte oberbayerische Heimat.

 

Die Fahrt zu VELUX war äußerst interessant und lehrreich. Außerdem hatten wir hierbei die Möglichkeit abseits des Schul- und Arbeitsalltags mit unseren Mitschülern in Kontakt zu kommen, was das Gemeinschaftsgefühl der Klasse stärkte. Vielen Dank dafür!

Verfasser: Hopf, Schöberl, Stettner, Ostermeier