Abschlussfeier der staatlichen Fachschulen Altötting

Die staatliche Fachschule für Elektrotechnik und die staatliche Fachschule für Umweltschutztechnik und regenerative Energien Altötting begingen am vergangenen Dienstag, den 18.07.2017, gemeinsam eine Feierstunde mit der Überreichung der Technikerzeugnisse im Jazzkeller in Burghausen.

Mit großem Stolz überreichte Schulleiter Carlo Dirschedl zusammen mit den Ehrengästen und dem Kollegium der beiden Fachschulen die Techniker- und Fachhochschulreifezeugnisse, Meisterpreise und weitere Zertifikate.

Nach einer musikalischen Eröffnung der Feier durch die neue Lehrerband begrüßte Herr Dirschedl die Ehrengäste den stellvertretenden Landrat Krebes, den ersten Bürgermeister der Stadt Burghausen, Herrn Steindl, sowie Herrn Zach, Juniorchef der Firma Zach Elektroanlagen.

Anschließend folgte eine Gesprächsrunde der Ehrengäste unter der Moderation von Herrn Dirschedl. Dabei standen die Ehrengäste verschiedenen Fragen zur Aus- und Weiterbildung Rede und Antwort und ließen in die Antworten ihre persönlichen Erfahrungen einfließen.

Im Anschluss an ein weiteres Musikstück der Lehrerband hielten Schülervertreter beider Fachschulen einen kurzen Rückblick über die zwei Jahre Ausbildung an den Beruflichen Schulen Altötting.

Im Mittelpunkt des Programms stand die Zeugnisverleihung und Überreichung von Zertifikaten für eine Prüfung in der CAE-Software EPLAN, einer netzwerktechnischen Ausbildung mit Cisco-Zertifizierung sowie für die Qualifizierung zur Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten. Zudem absolvierten einige Schüler eine zusätzliche, freiwillige Ergänzungsprüfung zum Erwerb der Fachhochschulreife und bekamen auch hierfür eine weitere Auszeichnung. Die jeweils besten 20 Prozent beider Fachschulen wurden mit Übergabe der Urkunden zum Meisterpreis der Bayer. Staatsregierung besonders geehrt. Zuletzt wurden noch die beiden Jahrgangsbesten beider Fachschulen mit einer kleinen Anerkennung geehrt.