Besuch des 6. Salzburger Lehrlingskonzerts

Die Klassen 10aKB und 10bKB besuchten am 12. April 2018 das 6. Salzburger Lehrlingskonzert.

Im Rahmen eines Wahlpflichtmoduls im Fach Deutsch besuchten die Klassen 10aKB und 10bKB am 12. April 2018 erstmals ein Lehrlingskonzert im Großen Festspielhaus in Salzburg. Freundlicherweise willigten hierfür alle Ausbildungsbetriebe der Klasse 10aKB ein, den Berufsschultag ausnahmsweise zu verlegen.

Die Philharmonie Salzburg, unter der Leitung der Dirigentin Elisabeth Fuchs, führte beschwingt durch ein speziell für Jugendliche konzipiertes Programm zu günstigen Preisen. 

Folgende Musikstücke wurden unseren Schülerinnen und Schülern dabei geboten:

 

ANTONIN DVORÁK

Ausschnitte aus der Symphonie Nr. 9, „Aus der neuen Welt“

 

MAX BRUCH

Ausschnitte aus dem Violinkonzert Nr. 1

 

BEDRICH SMETANA

„Die Moldau“ aus „Mein Vaterland“

 

KLAUS BADELT

„Fluch der Karibik“

 

SEPP TANZER

Bozner Bergsteigermarsch

 

LUDWIG VAN BEETHOVEN

„Freude schöner Götterfunken, …“ aus der Symphonie Nr. 9

 

Klassische Melodien wechselten sich mit moderner Filmmusik aus „Games of Throne“ und „James Bond“ ab. Besonders interessiert zeigten sich die Auszubildenden von der Demonstration der E-Geige des Violinisten Florian Moser. Die Tänzer Josefine Stenström und Youngung Sebastian Kim wurden für ihre Performances mit hörbarer Begeisterung belohnt.

Höhepunkt war ein interaktiver Teil, in dem die jungen Gäste eingeladen wurden, selbst auf die Bühne zu kommen, um beim Bozener Bergsteigermarsch mit ihren eigenen Instrumenten mitzuspielen oder sich sogar als Dirigent zu probieren. Dabei klatschte das Publikum tatkräftig mit. Somit bot sich einigen Jugendlichen die Möglichkeit, auf der Bühne des Festspielhauses zu musizieren – eine Erfahrung, die in Erinnerung bleibt. 

 

Den krönenden Abschluss bildete Ludwig van Beethovens „Freude schöner Götterfunken …“. Alle wurden zum Mitsingen der Europahymne aufgefordert und Elisabeth Fuchs verstand es eindrucksvoll, den Text so lange mit dem jungen Publikum zu üben, bis er saß und zum gemeinsamen Gesang angestimmt werden konnte.

 

Das Salzburger Lehrlingskonzert war ein musikalischer Ausflug, den viele Jugendliche vielleicht nicht angetreten wären, da Auszubildende häufig kaum Zugang zu derartigen Kulturangeboten haben oder klassische Musik oft als „verstaubt“ halten. Die meisten unserer Schülerinnen und Schüler besuchten, nach eigenen Angaben, zum ersten Mal ein Konzert dieser Art. Anfängliche Bedenken gegenüber klassischer Musik wich nach der Aufführung überwiegender Begeisterung. So wurde den jungen Menschen mit innovativen Musikdarbietungen die Tür zur Welt der Klassik auf lockere Weise geöffnet. Der Jubel im Konzertsaal bestätigte dies.

Ein wirklich einmaliges Erlebnis für unsere Auszubildenden.

 

 

Nach dem Motto von Elisabeth Fuchs „Einmal ist keinmal“ freue ich mich bereits jetzt darauf, auch im nächsten Jahr mit den Auszubildenden der 10. Klassen des Ausbildungsberufes Kaufmann/-frau für Büromanagement, in die Musikstadt Salzburg zu fahren und den Schülerinnen und Schülern die klassische Klangwelt etwas näher zu bringen.

Emma Deser, StRin