Schulleben im Schuljahr 2018/2019


Start in das Schuljahr 2018/2019 mit vier Klassen und neuen Räumlichkeiten

Mit insgesamt vier Klassen startete die Wirtschaftsschule Altötting in Burgkirchen in das Schuljahr 2018/2019. Während die beiden Einstiegsklassen in der 10. Jahrgangsstufe mit insgesamt 52 Schülerinnen und Schülern in den vorhandenen Klassenzimmern im Haupthaus der Mittelschule Burgkirchen untergebracht sind, zogen die beiden 11. Klassen in die neu aufgestellten Container im Innenhof der Mittelschule. In den Sommerferien arbeiteten viele Unternehmen, Techniker, Hausmeister, Reinigungskräfte usw. zusammen, um einen reibungslosen Start zum Schuljahresanfang in technisch voll ausgestattete Containerklassenzimmer zu ermöglichen. Dies gelang auch hervorragend, so dass sich die Schülerinnen und Schüler vom ersten Tag an sehr wohl in diesen Räumen fühlten. Doch nicht nur auf dem Innenhof wurde in den Sommerferien hart gearbeitet. Auch ein Klassenzimmer wurde in ein weiteres Großraumbüro umgestaltet. Insgesamt 83 Schülerinnen und Schüler haben in 6 Unterrichtsgruppen jeweils 4 Wochenstunden das Fach "Übungsunternehmen" und 2 Wochenstunden "Informationsverarbeitung", die nur in einem entsprechenden Fachraum unterrichtet werden können. Hinzu kommen noch weitere Stunden in den Fächern "Betriebswirtschaftliche Steuerung und Kontrolle" und "Mathematik", in denen immer wieder Unterrichtseinheiten am Computer sinnvoll sind. Dafür reichte ein Großraumbüro nicht mehr aus. Diese großzügigen Investitionen des Landkreises Altötting motivierte auch Herrn Wölfl vom Alt-Neuöttinger Anzeiger, die Wirtschaftsschule in ihren neuen Räumen zu besuchen und einen Artikel in der Ausgabe vom 28.09.2018 zu veröffentlichen. Dankenswerterweise stellte uns Herr Wölfl auch die Fotos für unsere Homepage zur Verfügung.

Link zum Zeitungsartikel - bitte hier klicken!

(Schubert)     

 

 

 Quelle: Toni Wölfl, Alt-Neuöttinger Anzeiger